Alte Weisheiten für ein langes Leben

Ayurveda
Ayurveda

Ayurveda ist das Wissen vom Leben. Diese Alternative Lehre wird seit über drei Tausend Jahren gelehrt.

Was ist Ayurveda ursprünglich?

Wie viele östliche Lehren ist auch Ayurveda im Westen zu einer Wellness- Lehre reduziert worden. Im Asientourismus werden solche “Wellnesserfahrungen” erfolgreich mit verkauft. Doch das hat mit der ursprünglichen Lehre nicht mehr viel zu tun.

Die Basis ist auch hier die “Asiatische Energienlehre”. Der Körper, Geist und Seele müssen wieder in Harmonie gebracht werden. Dazu werden folgende Dinge als eingesetzt:

  • Ayurvedische Massagen und Reinigungstechniken – z.B. Der “Stirnguss”
  • Die spezielle Ernährung nach “Typen”
  • Indische spezielle Yogaübungen
  • Pflanzenheilkunde

Es ist also NICHT weltanschaulich neutral. Ohne die religiös-philosophische Ebene funktioniert es nicht.

Die Details sind sehr gut in dem Wikipedia-Artikel beschrieben. Ich werde darauf also nicht eingehen.

Was hast Du davon?

Ganz wichtig vorab: Es ist keine Medizin! Heilaussagen dürfen nur von Ärzten etc. gemacht werden.

Wie vieles andere auch, ist es ein Weg, sich neu mit Deinem Körper zu beschäftigen. Du lernst viel, was Dir die moderne Medizin nicht erklärt. Es geht viel um Vorbeugung und Verhaltensänderung.

Wenn Du in medizinischer Behandlung bist, kläre vorab mit Deinem Arzt, ob dieses eine Auswirkung auf Deine Therapie haben kann!

Du lernst, besser auf Deinen Körper zu hören und ihn zu unterstützen. Du wirst Deinen Lebensstil verändern, anstatt allerlei Tabletten zu nehmen, um weiter “durchzuhalten”.

Durch die Presse gingen in der letzten Zeit indische “Heilmittel”, die hochgradig giftige Schwermetalle enthielten. Es wird teilweise in Indien immer noch geglaubt, dass man diese “entgiften” könne… Achte also immer auf saubere Inhaltsdeklarationen etc. Schwermetallaufnahme ist IMMER sehr ungesund.