Gezielte Unterstützung von Innen

mikrobiotik
mikrobiotik

Mikrobiotik – Bakterien für den Darm – informiert über die Möglichkeiten, den Darm zu sanieren und so gesünder zu werden.

Was ist Mikrobiotik?

Nachdem Makrobiotik – was ich esse – ein bekannter Begriff ist, habe ich überlegt, dass es dann auch eine Mikrobiotik geben müsse… Doch weder Wikipedia hat einen Eintrag noch gibt es bei Google viel dazu…

Mikrobiotik beschreibt die Zusammenhänge von den guten Bakterien im Darm und unserer Gesundheit. Dieser Bereich ist noch wenig erforscht. Wenn man die Werbung ansieht, scheint es einige Probleme mit dem “Mikrobiom” zu geben. Dazu gehören z.B. Verstopfung, Reizdarm, Durchfall und Entzündungen aller Art.

Woher kommen alle diese Probleme?

Ganz einfach… und logisch… in den meisten Fällen ist unsere Ernährung und unser gestresster Lebensstil daran Schuld. Wir sagen oft… “das schlägt mir auf den Magen”, wobei das Problem dann eher im Darmbereich dann auftritt. Der Körper ist mit einem Auto zu vergleichen. Der Motor kann nur Benzin etc. verbrennen, sonst geht nichts mehr. Beim Menschen ist es der Darmbereich, wo die Nahrung verarbeitet wird. Die dortigen Bakterien brauchen bestimmte Bedingungen, um funktionieren zu können. Fastfood, hochzuckerhaltige Limonaden und anderes sog. “schweres Essen” vergiften den Darm auf Dauer. Obst und Gemüse etc. schaffen eine positive Atmosphäre.

Die möglichen Lösungen

Die einfache schnelle Lösung sind die vielen kleinen medizinischen Helferlein aus der Werbung. Der Erfolg dürfte eher nur kurzfristig sein.

Die funktionierende Lösung ist eine bewußte Ernährung. Immer weniger Fastfood essen und durch Gemüse/ Obst ersetzen. Den raffinierten Industriezucker weitgehend streichen, wo möglich.

Fasten unter ärztlicher Begleitung mit anschließender Ernährungsumstellung ist eine radikale Möglichkeit. So hat der Darm die Möglichkeit, sich neu aufzubauen und nicht gleich wieder in den Kriegszustand gehen zu müssen.

Mikrobiotik – Welche positiven Wirkungen sind zu erwarten?

Alle Zusammenhänge sind noch nicht im Detail erforscht. Heilaussagen dürfen hier nicht gemacht werden.

Bekannt ist, dass folgende Ergebnisse erzielt worden sind:

  • stabileres Immunsystem
  • mehr Energie
  • Symptome siehe oben entfallen
  • Unterstützung bei der Bewältigung von vielen Krankheiten
  • Körperliches Wohlbefinden
  • u.s.w.

Die Möglichkeiten der Nahrungsergänzungsmittel

Im Angebot der Nahrungsergänzungsmittel/ Lebensmittel finden sich inzwischen auch einige Anbieter, die “Bakterienmischungen” in Kapselform anbieten. Diese sollen die Bakterienflora unterstützen und so helfen. Ich gebe keine Empfehlungen. Gut ist immer, vor der Einnahme solcher Produkte, einen Facharzt zu konsultieren. Vor allem, wenn Du eine akute Erkrankung hast, frage Deinen Arzt, ob es Probleme mit den Medikamenten geben könnte, so dass Du Deine Behandlung nicht behinderst.