Salzige Luft hilft bei vielen Atemwegserkrankungen

Salz-Heilmittel sind Anwendungen, die auf dem natürlichen Steinsalz und Meersalz etc. basieren.


Salin – Salzlufttherapie

Welches Salz?

Salz gibt es heute in verschiedenen Formen und Darreichungsformen. Das Bekannteste ist das raffinierte Steinsalz. Es ist billig und salzt. Es enthält keine Zusatzstoffe außer dem manchmal zugesetzten Jod. Dieses Salz ist inzwischen sehr umstritten und findet sich oft in zu hohen Dosen in vielen verarbeiteten Lebensmitteln.

Sehr populär und teuer ist heute das sogenannte Meersalz – Fleur de Sel. Je nach Herkunft ist es sehr teuer. Dieses in sog. Meersalzgärten gewonnene Salz soll viel besser schmecken und viele zusätzliche Mineralien enthalten.

Alternativ gibt es das sogenannte “Steinsalz bzw. Ursalz”. Dieses stammt aus sehr alten Salzpfannen, die jetzt in Gestein eingeschlossen sind. Es ist ebenfalls ein Gourmetsalz, was nicht raffiniert wird.

Salz-Heilmittel – die Möglichkeiten

Sals als Heilmittel ist schon lange bekannt. Es gibt dafür verschiedene Wege.

  • Der Urlaub am Meer wie z.B. den Nordfriesischen Inseln pustet die Lunge mit salzhaltiger Luft durch. Dadurch wird die Schnupfenanfälligkeit reduziert.
  • Salzgrotten – künstlich und natürlich – haben ebenfalls eine positive Auswirkung – schwächer als direkter Meeresaufenthalt.
  • Die Salz-Inhalationsgeräte etc. Salin -s.o. – bietet ein umfassendes Programm in diesem Bereich an. Zusätzlich werden viele gute Informationen für Asthmatiker etc. gegeben. Neben der klassischen Medikation kann ein solches Gerät viel Unterstützung geben und die so evtl. die nötige Medikamentendosis senken. Dieses muss mit Fachärzten abgesprochen werden.