Suche nach:

Kämpfe mit der Wahrheit Gottes!

Soldaten-Gottes werden von dem Apostel Paulus als das Gegenteil beschrieben, was sonst für Soldaten gilt. Ihr Ziel ist die Erfüllung des Auftrages Christi, die Gute Nachricht in der ganzen Welt zu verbreiten/predigen. Es gibt keine Feinde, die besiegt/getötet werden müssen. Der Krieg findet im Geistlichen statt – die Lügen des Satans sollen zerstört werden.

Der Satan(Diabolos) ist der „Durcheinanderbringer“ oder auch Verwirrer des Geistes“. Wer sich heute die Nachrichten etc. anschaut, sieht die Verwirrung in voller Blüte. Mörderbanden werden zu Befreiern. Gott wird „queer“. Die Liebe der Menschen wird am Ende der Zeit erkalten. Sie werden die Wahrheit hassen und sich Lehrer suchen, deren Lehre in ihren Ohren juckt.

Der Apostel Paulus gibt uns deshalb die Erklärung der Waffenrüstung Gottes. Wenn wir sie komplett anziehen, können wir uns gegen die Lügen verteidigen.

Die Waffenrüstung nach Epheser 6,13 – Soldaten-Gottes

Das Bild, das hier genutzt wird, ist der typische Soldat der damaligen Zeit.

https://www.bibleserver.com/EU.LUT/Epheser6%2C13

13 Darum legt die Waffenrüstung Gottes an, damit ihr am Tag des Unheils widerstehen, alles vollbringen und standhalten könnt!
14 Steht also da, eure Hüften umgürtet mit Wahrheit, angetan mit dem Brustpanzer der Gerechtigkeit,
15 die Füße beschuht mit der Bereitschaft für das Evangelium des Friedens.
16 Vor allem greift zum Schild des Glaubens! Mit ihm könnt ihr alle feurigen Geschosse des Bösen auslöschen.
17 Und nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, das ist das Wort Gottes!

Das tägliche Leben:

Dieses gilt für alle Christen – unabhängig der Denomination. Wenn Du die Bibel nicht selber liest, kannst Du die Wahrheit nicht erkennen. Sonst kennst Du alles nur vom „Hörensagen“. Auf die Frage der „richtigen Bibel“ etc. gehe ich später ein. Im Internet gibt es verschiedene Bibellesepläne, damit Du in einem Jahr einmal die ganze Bibel gelesen hast.

Wenn Du nicht in Kontakt mit Deinem himmlischen Vater bleibst, kannst Du nicht kämpfen. Ein Soldat, der alleine auf dem Feld herumläuft, wird nicht lange überleben. Es gibt viele „formale“ Gebete wie das „Vater Unser“. Das direkte persönliche Gespräch – Gebet – ist Dein Lebensatem. Über das Gebet gibt unendlich viele Predigten etc. Es kommt immer darauf an, wer mit welchem Zweck betet.

Paulus gibt uns ein Bild, was wir uns sehr zu Herzen nehmen sollten. Er warnt uns vor den Vögeln, die ein Nest auf unserem Kopf bauen wollen. Wir dürfen schon die ersten Versuche nicht zulassen. Das heißt, die ersten kleinen Lügen werden Erwachsen und bauen Nester und bekommen dann Kinder. So hast Du in und um Deinen Kopf viel Gezwitscher. Lügen und „Halbwahrheiten“ bestimmen so Dein Leben.