Privatjet - Bombardier Challenger 850
Privatjet – Bombardier Challenger 850

Privatjet – Der Luxus des Fliegens – ist die luxuriöseste Form des Fliegens überhaupt.

Privatjet – Die Vorteile

Im Gegensatz zu den teilweise sehr komfortablen Firstclasses der Airlines mit eigenem “kleinen Abteil” etc. bist Du hier weder an Flugpläne gebunden noch musst Du auf andere Mitreisende Rücksicht nehmen.

  • Du bestimmst wann und von welchem Flughafen Du wohin fliegen willst

Es ist prinzipiell möglich von jedem Rollfeld, das groß genug für die Maschine ist, zu starten und zu landen. Du musst so nicht mehr zum nächsten Großflughafen fahren, lange einchecken und am Zielflughafen dasselbe tun.

So wird eine Dienstreise mit mehreren Kollegen günstiger als mit Linienflügen. Du sparst Dir evtl. Zwischenübernachtungen und lange Fahrtzeiten mit dem Auto.

  • Du bestimmst, ob und mit wem Du fliegst… oder ganz privat.
  • Du bestimmst die Mahlzeiten und das “Programm” unterwegs. Während des Fluges zu einem Termin kannst Du perfekt sehr private Geschäftsgespräche führen, die sehr schwierig abzuhören sind.
  • Du kannst natürlich auch ungestört schlafen und ausgeruht ankommen, während Deine Geschäftspartner noch mit dem Jetlag kämpfen…
  • u.v.m.

Die Drei Möglichkeiten der Nutzung

  • Du kannst Dir einen Platz in einem Privatflug mieten und so in kleinem Kreis zu Deinem Zielort reisen.
  • Du kannst das “Jetsharing” nutzen. Es ist eine Form des Teileigentums. Du kaufst einen Anteil am Besitz des Privatjets. Dieses wird in Flugstunden berechnet. Dazu kommt die sogenannte “Maintenance fee”. Diese deckt den Unterhalt, wie Wartungen, Hallenplatz etc. Der dritte Bereich sind die individuellen Kosten der Reisen. Das sind die Crewkosten, Kerosin, Flughafensteuern, Essen usw.
  • Der ultimative Luxus ist der “Eigenbesitz”. Da sind dem sehr Vermögenden keine Grenzen gesetzt. Entweder die kleine Cessna oder eben der Luxus-Jumbo für mehr als 500 Mio Dollar. Unterhalt und Reisekosten s.o. gehören natürlich auch dazu.

Privatjet – Die Kosten

Wenn Du kein Vermögen mind. im 8-stelligen Bereich zur Verfügung hast, solltest Du Dir den eigenen Privatjet aus dem Kopf schlagen. Alleine die Unterhaltskosten sind enorm. Sie können leicht die Millionengrenze Pro Jahr überschreiten…

https://www.aviation-broker.com/ zeigt Dir ungefähre Mietpreise.

Hier findest Du die nüchternen Wahrheiten und warum so wenige einen eigenen Jet haben…