Suche nach:

Auschwitz – Der Höhepunkt des Judenhasses

Der Mensch ausgebeutet bis zum Tod!

Auschwitz steht für die industrielle Ermordung von ca. eine Millionen Juden. Das Unvorstellbare ist hier Realität geworden. Progrome und Vertreibungen kennzeichnen die Geschichte der Juden. Doch eine derartige Umsetzung durch einen Beamtenapparat mit seinen Helfern ist einmalig.

Bei der „Endlösung der Judenfrage“ ging es um die planmäßig möglichst effektive Deportation von möglichst hohen Stückzahlen und anschließende „Abfertigung“. Nach der Ankunft wurden sie in Auschwitz auf der berüchtigten Rampe selektiert. Zum Tode bestimmt waren sie alle. Nur die Verwendung vor der Vergasung war unterschiedlich.

In den „Arbeitsbereichen“ ging es um maximale Ausbeutung der Sklaven bis zum Tode. Die Sklaven wurden an externe Firmen verkauft/vermietet, um dort die Waffenindustrie zu versorgen. Teilweise waren die Fabriken auf dem Gelände und teilweise außerhalb.

In den Todesbereichen wurde auf möglichst hohe Todeszahlen und effektivste Vernichtung der Leichen geachtet. Dafür wurden verschiedene Vergasungsmethoden ausprobiert. Ersticken mit CO/Kohlenmonoxid wie in den anderen Lagern dauerte zu lange (bis zu 30 min.). Mit Zyklon B – dem Unkrautvernichtungsmittel – konnte man die Zeit auf ca. 10 min verkürzen. Auschwitz hatte keine Menschen mehr, nur noch Sklaven bzw. zu vergasende „Stückzahlen“.

Die Krematorien wurden optimiert für schnellere Verbrennung. Die Massengräber wurden zu klein und hinterließen Spuren. Vor dem Verbrennen wurden die Leichen noch geschändet, indem man ihnen die Goldzähne rausbrach und die Haare abschnitt und verkaufte.

Adolf Eichmann steht stellvertretend für den effektiven „Todesmanager“. Emotionslos und auf maximale Pflichterfüllung bedacht, organisierte er die Transporte und Todesmärsche in den Osten. Typisch waren die Trennung von Job und Familie. Auf der einen Seite waren die Mörder brave Familienväter. Auf der anderen Seite „im Job“ waren sie eiskalt planende Mörder.

Der 27. Januar ist der jährliche große internationale Erinnerungstag. Jährlich wird das „Nie Wieder“ proklamiert.

#Auschwitz #Shoah #Holocaust