initiationsweg
Initiationsweg – Die Schule der Freiheit

Initiationsweg – Die-Schule-der-Freiheit – setzt mit Dir Deinen ganz persönlichen PLAN – F um.

Was ist der Initiationsweg?

Der Initiationsweg ist die seit dem Altertum bewährte Methode, um die Meisterschaft Deines Lebens zu erreichen.

In der heutigen Zeit des Internets gibt es fast minütlich neue “Wege”, die Dich aber nicht weiter bringen. Vieles ist nur eine “veränderte Kopie” von lange bekannten Inhalten.

Die drei Stufen jeden Weges

Jeder spirituelle – religiöse Weg hat diese drei Stufen als Basis. Sie werden anders genannt und teilweise mit vielen “Zusatzschritten” ergänzt.

Der Vorhof

Der Vorhof ist der Platz, wo Du zur Zeit stehst. Du fühlst Dich unwohl, weil Du im tiefsten Innern weisst, dass es noch das “MEHR” gibt. Deine momentane Situation ist unbefriedigend. Du gehst nun auf die Suche, um dieses “besondere MEHR” zu finden. Du klopfst an viele Türen und probierst viel aus, bis Du Deine Tür gefunden hast. 

Der Lehrling

Nachdem Du den “Bewerbungsprozess” erfolgreich bestanden hast, startest Du mit Deiner Initiation auf dem Weg zur Meisterschaft Deines Lebens. Als Lehrling lernst Du alles über Dich. Du schaust Dein Leben an und erkennst Dich, als wer Du wirklich bist. Nach Abschluss des Lehrlingsgrades arbeitest Du weiter als Geselle. 

Hier legst Du Deinen PERSÖNLICHEN “PLAN – F” fest, der Dich zu Deiner Freiheit und Meisterschaft Deines Lebens führen wird.

Der Weg des Lehrlings

Als Lehrling lernst Du Dich als der kennen, der Du bist und sein kannst. Der erste Schritt ist eine ehrliche komplette Bestandsanalyse. Diese muss vollumfänglich und vollständig sein. Darauf aufbauend beginnt Dein Lehrweg mit den drei Kernbereichen.

Deine geistige Freiheit

Geistige/ geistliche Themen baust Du auf Basis der Analyse auf.

Deine Gesundheit

Deine Gesundheit ist die Basis für ein glückliches Leben. Wenn Dein Leben wieder in Balance gekommen ist und die verdrängten Themen bearbeitet werden, wird sich Deine Gesundheit von selbst verbessern. Lerne zusätzlich Strategien für eine langanhaltende Gesundheit. Themen sind z.B. Ernährung und die Möglichkeiten der alternativen Medizin.

Deine finanzielle Freiheit

Der erste schritt ist immer Schuldenbereinigung/ Rückzahlung etc. Entweder kannst Du sie noch abbezahlen oder Du entscheidest Dich für eine Insolvenz und so für einen Neustart.  
Wenn Du keine Schulden hast, beginnst Du mit einem Finanzplan für Deine Zukunft. 

Lehrbücher

Hierzu gehören z.B. Die Bibel, “Mentalchemistry” von Charles Haanel, Moral and Dogma von Albert Pike, “The E-Myth revisited” von Michael E Gerber, “Die vier Stunden Woche” von Timothy Ferriss, u.vm. 

Initiationsweg – Der Geselle

Als Geselle beginnst Du, über Dich hinaus zu schauen. Du lernst alles über Deine unterschiedlichen Beziehungsebenen. Du wirst ein Beziehungsmensch. Du bringst nun Deine Beziehungen in die richtige Ordnung. Nach Abschluss des Gesellengrades bereitest Du Dich auf Deine “Meisterschaft” vor. 

Der Weg des Gesellen

Der Geselle baut auf dem Gelernten auf und erweitert sein Wissen im Beziehungsbereich etc. 

Geistige Freiheit

Er studiert die Inhalte des Gesellengrades. Er erkennt die tieferen Bindungen und löst sich von den Zwängen und erreicht die nächste Stufe.

Gesundheit

Die ersten positiven Ergebnisse sind zu erkennen. Er setzt neue Konzepte um und lernt vieles neues über das Leben.

Finanzielle Freiheit

Er hat die ersten Erfolge zu verbuchen. Die Schulden sind bezahlt. Die finanzielle Freiheit/ Unabhängigkeit ist in erreichbare Nähe gerückt. 

Beziehungen

In diesem Grad schaut er auf seine Beziehungen, analysiert sie und definiert seine zukünftigen Wunschbeziehungen. 

Literatur

Morals and Dogma und Literatur zu den 7 freien Künsten etc. gehören zu seinem Programm. 

Der Meister

Der Meister balanciert die verschiedenen Bereiche seines Lebens mit Ihren verschiedenen Bedürfnissen immer besser aus. Er schaut von oben AUF sein Leben und wird so zum Meister seines Lebens. 

Initiationsweg- Der Weg des Meisters

Der Meistergrad ist der erste große Abschluss auf dem Weg zur Meisterschaft Deines Lebens. Du beginnst hier alle Bereiche Deines Lebens auszubalancieren und in eine gesunde Ordnung zu bringen. Es ist der Beginn auf dem Weg zu den tiefsten Weisheiten des Lebens und vieler wichtiger Erkenntnisse. Du beginnst hier als Coach/ Lehrer o.ä. Verantwortung für die Lehrlinge und Gesellen zu übernehmen. 

Initiationsweg-Die Schule-der-Freiheit ist neutral und überläßt Dir als freier Mensch die Entscheidung, welchen Weg Du gehen wirst.

Der Erfolg

Erfolg basiert auf Deinem guten Charakter/ Persönlichkeit. Hier findest Du vieles zu:

  • Mentaltraining – Details findest Du hier

Mentaltraining ist die Basis von jedem Erfolg. Das, was Du denkst, bestimmt Dein reales Handeln. Was Du redest, ist häufig nur das, was Andere von Dir erwarten. Es ist aber oft nicht das, was Du wirklich willst.

  • Arbeitstechniken

Deine Arbeitstechniken – Arbeitsmittel bestimmen Dein Ergebnis. Eine alte Freimaurerweisheit sagt: Es gibt viele minderwertige Arbeitsmittel/ Geräte. Es zwingt uns aber KEINER, diese auch zu nutzen! Wenn es erprobte Mittel gibt, verzichte auf die “neuesten Gimmicks”! Du willst langfristig erfolgreich sein. Doch wenn Du z.B. eine Software benutzt, die neu und keinem Standard entspricht, bist Du total vom Anbieter abhängig…

  • Berufung – Lebensplanung

Wenn Du weisst, wo Du hin willst und warum das so extrem lebenswichtig ist, dann hast Du immer eine Basismotivation, die Dir hilft, wenn es Probleme gibt.

  • Charakterschulung

Die Charakterschulung beginnt als Baby und endet mit dem Tod – Lebenslanges Lernen. Dieses ist der schwierigste Bereich… Angewohnheiten etc. lassen sich nicht so einfach “umprogrammieren”.

  • Gewinnerstrategien

Hier stelle ich verschiedene bewährte Strategien vor, die für jeden funktionieren.

  • Projektmanagement

Projektmanagement – Strategien muss jeder erfolgreiche Mensch beherrschen. Es unterschiedet sich nur von Größe und Umfang des Projektes.

  • Qualitätsmanagement

QM-Strategien nach ISO 9001 ff sollten die Basis für jeden Unternehmer sein, um langfristig reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen. Eine externe Zertifizierung ist nicht in jedem Fall nötig. Dieses hängt von Branche, Größe etc. der Firma und vom Angebot ab.

  • Telefontraining

Das Telefon mit allen seinen Möglichkeiten wird immer wichtiger im täglichen Geschäft. Ein Grundwissen über den Verkauf am Telefon hilft immer. Entweder hilft es Deinem eigenen Verkauf oder es hilft Dir, die Telefonverkäufer zu durchschauen.

  • Verkaufstraining

Alles ist Verkaufen! Viele versuchen sich hinter “Empfehlen/ Vertrieb” zu verstecken. Damit Du professionell und ethisch verkaufst, stelle ich Dir hier entsprechende Möglichkeiten vor.

  • Zeitmanagement

Dieses ergänzt “die Berufungsplanung” und zeigt Wege, wie Du diese Ziele auch erreichen kannst. Zeit ist das Einzige, was du nicht verlängern kannst. Sie ist für jeden gleich! Du kannst nur planen, was Du in den vielen Stunden pro Tag wirklich machst. Ziel ist nicht maximale Ausbeute, sondern sinnvolle Nutzung. So bleibt Deine Gesundheit und Lebensfreude erhalten.

  • u.v.m

Was ist Charaktertraining?

Es ist das, was sonst auch als Persönlichkeitsentwicklung bezeichnet wird. Der Mensch kommt schon mit einer eigenen Persönlichkeit auf die Welt, die von den verschiedensten Einflüssen geformt worden ist.

Gesund ist, wenn das Baby seine Persönlichkeit frei entwickeln darf.

Wir gehen davon aus, dass ein unterstützendes Training dabei hilft, seine echte Persönlichkeit zu entwickeln und zu leben.

Welche Ziele verfolgt dieses Training?

  1. Du sollst der werden, den Gott vorgesehen hat, als Du gezeugt wurdest
  2. Du sollst immer größere Freiheit bekommen und darin leben
  3. Du sollst Deine Persönlichkeit weiter trainieren, ohne dem EGO-Selbstverbesserungswahn zu verfallen
  4. Du sollst beste Lösungen finden

Welche Inhalte für Dein Charaktertraining werden wir hier zusammenstellen?

  1. Eigene Schriften, die die wichtigsten Inhalte zusammenfassen
  2. Gute Bücher-Empfehlungen
  3. Trainings
  4. Trainings mit Partnern
  5. Coaching
  6. Coaching mit Partnern
  7. Individuelle Unterstützung
  8. Youtube und andere Video/ Vortragsquellen

Wenn Du auch gelistet werden willst, melde Dich gerne bei mir.

Freiheitsthemen findest Du auch hier!